Kinderpornografie: LÖSCHEN FUNKTIONERT!

:ovation: :ovation: :ovation:

Wie ich gerade bei golem entdeckt habe, denn der Arbeitskreis gegen Internet-Sperren und Zensur hat die Probe aufs Exempel gemacht und 348 Providern in 46 Ländern automatisch generierte Hinweise, extrahiert aus den diversen bereits existenten europäischen Sperrlisten, über Internetseiten, die illegales Material auf den jeweiligen Servern bereithalten zukommen lassen – und siehe da: die Seiten wurden entfernt, davon alleine 60 Seiten in 12 Stunden!

Das zeigt doch wieder, dass die bereits heute vorhandenen Werkzeuge, dieses schreckliche Zeugs zu verbannen, wunderbar funktionieren und die angestrebte Zensur völlig unnötig ist.

Aber, wie immer, manche kapieren es einfach nicht :angst: :

und was ist daran besser?

die Seiten zu löschen als den Zugang darauf zusperren? Das wäre so als würde man sagen Bücherverbrenunngen sind besser anstatt diese aus sämtlichen öffentlichen Bibliotheken zu verbannen.

Hier geht es wohl hauptsächlich darum gegen die Politik zu meckern.

Ich finde es jedenfalls gut und lobenswert, dass endlich jemand den Beweis angetreten hat.

via | original | Noch ein paar Hintergründe
siehe auch hier auf SanDiego:
Gegen Internetsperren – in Kürze
Du bist Terrorist
AntiKinderPornoGesetzEntwurf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.