Schlagwort-Archive: Video

Wir fahr’n fahr’n fahr’n auf der Autobahn…

Your ads will be inserted here by

Easy Plugin for AdSense.

Please go to the plugin admin page to
Paste your ad code OR
Suppress this ad slot.

Am 18.07.2010 wurde im Rahmen der Ruhr2010 die Autobahn A40 auf einer Strecke von 60km gesperrt. 3.000.000 Besucher waren gekommen, um entweder auf der einen Spur an einem der 20.000 Tische Platz zu nehmen oder auf der entgegengesetzten Spur mit nichtmotorisierten Fortbewegungsmitteln wie Fahrrad oder Inline-Skates umher zu fahren.

Auch ich war mit Arne vor Ort und wir fuhren knapp 15km vom Kreuz Kaiserberg bis kurz vor Essen (Dort kam eine Steigung, deren Aufstieg zwar keine Probleme bereitet hätte, deren Neigung auf dem Rückweg aber zur tödlichen Falle hätte werden können…)

Einzig die Tatsache, dass nicht wirklich offensichtlich war, wann das Spektakel ein Ende haben würde führte zu dem etwas bitteren Beigeschmack Manko, dass wir für die letzten 2km des Rückwegs die A40 verlassen und uns eine andere Route suchen mussten – schon praktisch, wenn man eine Navi dabei hat :)

Eisbrecher…

Vermutlich bin ich wieder der Allerletzte, der es geblitzt hat…

Aber schaut euch das Video mal an… Und dort insbesondere den Sänger… Und wer ihn dann (wie ich – dann wäre ich allerdings doch nicht der Letzte) immer noch nicht erkannt hat, der sollte sich hier mal die Auflösung ansehen… Und wer es dann immer noch nicht glaubt, kann sich an dieser Stelle im Netz auch noch gerne die Bestätigung holen…

Blizzard: Reale Namen, Trolle und Cataclysm (update)

Blizzard hat sich dazu entschlossen, neben zahlreichen völlig bescheuerten wahnsinnigen unnötigen Änderungen innerhalb von World of Warcraft auch Änderungen bei der Namensdarstellung in den offiziellen Foren vorzunehmen.

Im Klartext bedeutet das: es werden in naher Zukunft keine Nicknames mehr veröffentlicht, sondern stattdessen die Realnames der jeweiligen Accounts.

Welche Konsequenzen das haben kann, muss ich hoffentlich niemandem an dieser Stelle erklären. Und wenn doch: dieser Troll hier im Video war sich auch nicht der Auswirkungen bewusst…

Update 10.07.2010:

Blizzard hat’s geblitzt (ha, welch ein Wortspiel) und die Idee ad acta gelegt. (Quelle: golem)

Blizzard streicht geplante Neuerungen in Cataclysm

Zwei angekündigte Neuerungen für die ‚WoW‘-Erweiterung Cataclysm hat Blizzard gestrichen: Talentbäume für Gilden etwa wird es nicht geben – unter anderem, weil die Entwickler zu viel Streit unter Spielern befürchten. Ebenfalls nicht mehr vorgesehen sind die ursprünglich angekündigten „Pfade der Titanen“.

Quelle: Golem

Für Cataclysm schrumpfen die Talentbäume

Nur noch 31 statt 51 Talente pro Fähigkeitenbaum, Punkte nur noch für etwa jeden zweiten Stufenaufstieg: Blizzard kündigt an, das System zum Individualisieren der Charaktere in World of Warcraft radikal umzubauen.

Quelle: golem

Kampftrolle mit Klarnamen im Forum

„Michael Meier“ statt „MightyMansLaUtHeR“: In den offiziellen Foren von World of Warcraft und Starcraft 2 steht bei Kommentaren künftig der echte Vor- und Nachname. Blizzard erhofft sich davon eine bessere Grundstimmung und konstruktive Diskussionen.

Quelle: golem

Verärgerte Spieler sammeln Privatdaten von „Bashiok“

Privatadresse, Lieblingsmusik und mehr: Nachdem der bislang unter Pseudonym schreibende Blizzard-Mitarbeiter Bashiok im Zuge der geplanten Battle.net-Forenumstellung auf Klarnamen seinen Namen veröffentlicht hat, haben Spieler demonstrativ sein Privatleben ausgeschnüffelt.

Quelle: golem

Blizzard nimmt Klarnamenzwang zurück

Mike Morhaime, einer der Chefs und Gründer von Blizzard, kündigt höchstpersönlich an, dass Spieler von World of Warcraft und Starcraft 2 weiterhin ohne Angabe ihres realen Namens Beiträge in den Foren von Battle.net veröffentlichen können.

Quelle: golem

verderbliche Eisenrohre

Liebe Fahrgäste, die Weiterfahrt des Zuges verzögert sich um ein paar Minuten weil uns ein ungeheuer bedeutender Güterzug mit immens schnell verderblichen Eisenrohren überholen muss.

oder

In der Personalabteilung. Eine halbwegs attraktive Mitarbeiterin (Mitte 20) füllt einen Personaldatenbogen aus, in dem auch die Konfession abgefragt wird. Dort trägt sie die Zahl 34 ein. Der daneben sitzende Personalchef schaut die Mitarbeiterin verblüfft an und fragt leicht ironisch:

“Ihre Konfession ist 34??”

Die Mitarbeiterin guckt zerknirscht zurück und sagt:

“Na gut, 36!”

Wer über solche Situationskomik wenigstens schmunzeln kann – der sollte sich bei belauscht umschaunhören. Oder sich alternativ auch das passende Buch [amazon-partner-link!] anschauen. Oder einmal reinhören:

Aufmerksam geworden durch René